Deutscher Sarg
im Guinness-Buch der Rekorde

Der »Luxussarg« von Carmilla Ulrike Schneidewind (Foto) aus dem gleichnamigen Kultstück der Saarbrücker Schauspieltruppe aus der Villa Fledermaus steht im Guiness-Buch der Rekorde im Vampirjahr 1997 als der weitestgereiste Sarg der Welt.
Über 10.000 km legte der Sarg bis August 1997 auf dem Autodach zurück sowohl im Rahmen von Gastspielen von Carmilla als auch für die Tanzperformance Requiem für einen Vampir. Dabei überquerte der Sarg 7 Grenzen und bereiste 6 Länder, u.a. Ungarn, Tschechien, Slowakien, Österreich und Rumänien bei der Rumänientournee 1996.
Berichtet wurde darüber u.a. 1997 im ORF und der »Bild am Sonntag« und Anfang 1998 im Magazin »Hallo Deutschland« im ZDF und in »Bilder aus Deutschland« auf 3SAT, Ende 1998 auch in der »Hessenschau« auf HR3 und in der Nachrichtensendung »17.30 Uhr« bei RTL.
Am 29. Januar 2005 wurde der Sarg im Rahmen eines kleinen Events »Dracula’s Museum der Vampire und Fledermäuse«  übergeben. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte er über 20.000 km zurückgelegt.
Im Mai 2009 war er zu sehen bei der Ausstellung »Von Monstern, Geistern und Vampiren – The Summer of 1816« in der Universitätsbibliothek der Uni Gießen, seither ist er wieder in der Villa Fledermaus untergebracht (mehr Bilder).